Mo. Okt 25th, 2021

Da schaute ein Mitterndorfer heute morgen, als er in seinen Garten blickte und mitten drin ein kleines Reh entdeckte. Er verständigte die Feuerwehr Mitterndorf, welche wenig später zur Tierrettung ausrückte. Als die Florianis das Reh einfangen wollte, ergriff es die Flucht und wollte durch eine Hecke auf das Nachbargrundstück, blieb aber im Gebüsch stecken. Kommandant Stellvertreter Herbert Troll gelang es jedoch, das kleine Reh zu befreien und die Feuerwehrmänner versorgten das Reh. Ein Jäger wurde verständigt, der sich jetzt um das kleine, geschwächte Tier annehmen und es wieder auf die Beine bringen will! Die Feuerwehrleute hatten sich in der Zwischenzeit bereits mit dem hilflosen Reh angefreundet und ihm den Namen „Rudi“ gegeben!

Fotos: Thomas Lenger