Do. Feb 25th, 2021

Gegen 16 Uhr ging am Donnerstagnachmittag (30.04.2015) ein Notruf über einen brennenden Lkw im Semmeringtunnel auf der S6, Richtung Steiermark ein. Die Tunnelwarte Bruck bestätigte kurz darauf, dass auf den Kameras ein stark rauchender Lkw in einer Pannenbucht zu sehen ist. Vom Disponenten der BAZ Neunkirchen wurden die Feuerwehren Maria Schutz, Schottwien und Semmering alarmiert. Seitens des Roten Kreuzes wurde ein Notarzthubschrauber, der NAW Neunkirchen und Mürzzuschlag, sowie zwei Rettungswägen geschickt. Das erste Tunnellöschfahrzeug der FF Maria Schutz fuhr unter angelegten schweren Atemschutz der Mitglieder in den bereits in beiden Richtungen gesperrten Tunnel ein. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte noch eine leichte Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Der Lenker schlug den Brand noch in der Entstehung mit einem Handfeuerlöscher nieder. Die Tätigkeiten der Feuerwehren beschränkten sich auf Nachlöscharbeiten, Kontrolltätigkeiten und die Verbringung des Lkws aus dem Tunnel.

Nach rund einer Stunde konnte der Semmeringtunnel wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Einsatz standen die 3 Feuerwehren mit 6 Fahrzeugen und 32 Mitgliedern. Verletzt wurde niemand.

Fotos: ED – Lechner