Do. Feb 25th, 2021

Glücklicherweise traten mit Durchzug der Kaltfront am Dienstagabend und in der Nacht auf Mittwoch die prognostizierten Sturmböen mit über 100 km/h nicht ein. In ganz Niederösterreich mussten 24 kleinere Sturmschäden von den Feuerwehren abgearbeitet werden. Abgebrochene Äste waren der Schwerpunkt an Einsatztätigkeiten.

In Oberhöflein im Bezirk Neunkirchen wurde eine Blechdachverkleidung eines Mehrparteienhauses durch eine heftige Sturmböe abgetragen und stürzte in einen Vorgarten. Verletzt wurde zum Glück niemand. Nach den Sicherungsarbeiten konnten die Florianis nach rund einer Stunde wieder einrücken. Generell ist man zum Glück mit einem blauen Auge davon gekommen.

Fotos: ED – Lechner