Fr. Mrz 5th, 2021

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden am Dienstagabend (21.04.2015) die Florianis der FF Neunkirchen Stadt ins Landesklinikum Neunkirchen gerufen. Der Edelstahlring eines Mannes blockierte die Blutversorgung des Ringfingers. In Folge schwoll der Finger immer weiter an, was eine natürliche Entfernung des Ringes unmöglich machte. Der diensthabende Oberarzt der Unfallabteilung ließ daraufhin die Feuerwehr alarmieren.

Für die 4 Feuerwehrmänner war dies ein herausfordernder Einsatz, der viel Fingerspitzengefühl erforderte, um dem Mann keine Verletzungen zuzufügen, erinnert sich Kommandant Sascha Brenner. Die ersten Versuche den Ring mittels Eisensäge, Bolzenschneider sowie dem spitalseigenen Ringentferner zu entfernen, schlugen fehl. Erst unter Einsatz eines Präzisionswinkelschleifers konnte der Ring vollständig durchtrennt und vorsichtig vom Finger entfernt werden.

Fotos: ED – Ungersböck