So. Mai 9th, 2021

Im Dichten Verkehr kam es kurz nach 6.30 Uhr auf der A3 bei der Auffahrt auf die A2 zu einem schweren Verkehrsunfall in dem drei Fahrzeuge verwickelt waren. Bei dem Auffahrunfall der drei Pkw wurde der mittlere Pkw von der Fahrbahn geschleudert und in einen ca. 2 Meter tiefen Straßengraben geschleudert. Der Lenkerin aus dem Burgenland gelang es noch, sich aus dem Fahrzeug selbst zu befreien, ehe sie zusammenbrach. Das Fahrzeug rauchte stark, daher wurde die Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. In weiterer Folge kam es jedoch zu keinem Brand. Die Frau wurde von Ersthelfern erstversorgt und an den Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus 9 übergeben. Mit dem Rettungshubschrauber wurde sie ins Krankenhaus Mödling geflogen. Die anderen Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Autobahn musste gesperrt werden, es kam zu einem 8 Kilometer langem Stau auf der A3 bis Ebreichsdorf West.

Fotos: Thomas Lenger