So. Jan 24th, 2021

Gegen 18 Uhr ging am Donnerstagabend (09.04.2015) ein Notruf in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen über einen Kellerbrand nach Explosion in Hochegg ein. Der diensthabende Disponent alarmierte daraufhin mit dem Meldebild „B2 Kellerbrand“ die Feuerwehren Hochegg, Grimmenstein Markt, Grimmenstein Kirchau, Edlitz und Feistritz am Wechsel laut Alarmplan zum Brandeinsatz.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte drang bereits dichter dunkler Rauch aus dem Kellerbereich. Die Besitzer befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Freien. Unter schweren Atemschutz wurde der Brand rasch lokalisiert und bekämpft. Zudem wurde mittels Druckbelüfter das Gebäude belüftet, um den Brandrauch aus dem Objekt zu blasen. 3 Atemschutztrupps waren mit 2 C-Leitungen mit den Löscharbeiten beschäftigt. Um 18:53 Uhr konnte vom Einsatzleiter „BrandAus“ gegeben werden. Die Brandursache sowie der entstandene Schaden sind noch unbekannt. Die Polizei hat die Erhebungen aufgenommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Insgesamt standen 5 Feuerwehren mit 13 Fahrzeugen und 60 Mitgliedern im Einsatz. Weiters das Rote Kreuz und die Polizei. Nach rund 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder in die Gerätehäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft an Florian Neunkirchen melden.

Fotos: ED – Lechner