Fr. Jun 18th, 2021

Um 09:21 Uhr heulten in der Gemeinde Payerbach die Sirenen. Grund dafür war ein angezeigter Schuppenbrand (Alarmstufe B3) eines Nebengebäudes. Dieser ist durch einen Mülltonnenbrand entstanden. Durch das rasche eingreifen vom Bauhofleiter der Gemeinde Payerbach Andreas Heinfellner und dem Hotelbesitzer, welche den Brand noch mit Feuerlöschern im Zaum halten konnten, wurde schlimmeres verhindert. Beim Eintreffen am Einsatzort wurden mit dem HD Rohr die Mülltonnen und der Entstehungsbrand des Schuppens gelöscht. Für die anderen eintreffenden Feuerwehren (Schlöglmühl, Küb, Reichenau, Edlach) wurde in der Anton Weiser Straße ein Bereitstellungsraum eingerichtet. Nachdem der Brand unter Kontrolle war konnten diese wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken. Nach den Nachlösch- und kontrollarbeiten mit der Wärmbildkamera konnte die Feuerwehr Payerbach um 11:10 Uhr die Einsatzbereitschaft an die Bezirksalarmzentrale melden.

Im Einsatz: FF Payerbach mit TLFA 2000, LFA-B, MTFA und 12 Mann, die Feuerwehren Schlöglmühl, Küb, Reichenau und Edlach; Polizei Reichenau, Rotes Kreuz

Fotos: ED – Brunner Chr.