Di. Mai 18th, 2021

Ein schwerer Unfall ist auf der Südautobahn(A2) beim Knoten Guntramsdorf passiert. Ein Fahrzeug hat sich überschlagen und ist über die Leitschiene auf die andere Fahrbahn geflogen. Es gab kilometerlange Staus. Zwei Pkw und ein Lkw waren in den Unfall verwickelt. Die drei Fahrzeuge waren auf der A2 in Fahrtrichtung Wien unterwegs. Der Lkw-Lenker kam laut Polizei aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitschiene.

Er verriss sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Pkw. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Leitschiene geschleudert und kam auf der gegenüberliegenden Fahrbahn zu liegen. Hier kam es laut Polizei zum Glück aber zu keiner weiteren Kollision mit anderen Fahrzeugen. Der Lkw prallte auch in einen zweiten Pkw. Nach Angaben von „Notruf NÖ“ forderte der Unfall zwei Leicht-und einen Schwerverletzten. Die drei Personen wurden mit einem Rettungs- und einem Notarztwagen des Roten Kreuzes ins Landesklinikum Mödling gebracht, sagte Stefan Spielbichler der APA.

In beiden Richtungen war zunächst die Überholspur gesperrt. Bereits nach kurzer Zeit bildeten sich im Frühverkehr auf beiden Fahrspuren Staus. In Fahrtrichtung Wien reichte der Stau etwa zehn Kilometer bis Bad Vöslau (Bezirk Baden) zurück. Die Betonleitwand wurde massiv beschädigt.

Fotos: Thomas Lenger – Text: ORF NÖ