Do. Apr 22nd, 2021

Gegen 11:30 wurde die FF Bad Schönau zu einem TUS Alarm (Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage) ins Kurzentrum Bad Schönau alarmiert. Beim Eintreffen der FF Bad Schönau stellte sich heraus, dass es sich um bestätigten Brand handelt. In der Tiefgarage stand ein Pkw in Vollbrand. Unverzüglich wurde auf Alarmstufe B3 erhöht und weitere 5 Feuerwehren nachgefordert.

Unter schweren Atemschutz kämpften sich die Feuerwehrmänner durch den dichten Rauch zur Brandstelle. Teilweise war dieser so dicht, dass man die eigene vorgehaltene Hand nicht sehen konnte. Mittels Löschschaum wurde der in Vollbrand stehende Pkw abgelöscht. Um die Tiefgarage vom beißenden Brandrauch zu befreien, wurde mehrere Druckbelüfter in Stellung gebracht.

Der erste Trupp der FF Bad Schönau konnte zwei Personen, die sich noch in der verrauchten Tiefgarage befanden, durch die Einfahrt ins Freie geleiten und den mittlerweile eingetroffenen Mitarbeitern des Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. Eine der beiden Personen, ein 84 jähriger Mann, musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Durch den Brand und die starke Hitzentwicklung, wurden zwei neben dem Brand Pkw abgestellte Fahrzeuge teilweise stark beschädigt. Die gesamte Tiefgarage sowie die restlichen rund 40 geparkten Fahrzeuge wurden durch den Russ in Mitleidenschaft gezogen. Dank des raschen Einsatzes der Feuerwehren, war der Kurbereich, in dem sich die Gäste aufhielten nicht betroffen. Lediglich die Verbindung über das Stiegenhaus musste Druckbelüftet werden.

Die Brandursache sowie die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Insgesamt standen 6 Feuerwehren mit 89 Mitgliedern und 16 Fahrzeugen im Einsatz.

Fotos: ED – Lechner