Di. Sep 28th, 2021

Früh morgens mussten einige Mitglieder der FF Fischamend ihre Betten verlassen! Um 05:05 Uhr des 14. März 2015 alarmierte der Disponet der Abschnittsalarmzentrale Schwechat die FF Fischamend auf die Ostautobahn. Bei Kilometer 23,5 Richtungsfahrbahn Osten kollidierten aus unbekannter Ursache ein Transporter und ein PKW samt PKW-Anhänger mit einem verladenen Fahrzeug miteinander. Durch diese Berührung kam das PKW-Anhängergespann ins Schleudern, prallte gegen die Betonleitwand und kam entgegen der Fahrrichtung zum Stehen. Der verladene PKW wurde bei dem Zwischenfall vom Anhänger geschleudert und kam am Dach zu liegen. Verletzte beteiligte Insassen gab es zum Glück keine zu Beklagen.

Die ausgerückten Mitglieder der FF Fischamend stellten mittels Wechselladerfahrzeug den am Dach liegenden PKW wieder auf die Räder, bargen den PKW-Anhänger und verbrachten diese nach den Bergungsarbeiten von der Autobahn. Das Zugfahrzeug und der Transporter konnten die Unfallstelle selbstständig verlassen. Weiters wurde die Fahrbahn von Wrackteilen gesäubert. Die FF Fischamend stand unter Einsatzleiter HBI Christian Pichler mit vier Fahrzeugen und zwölf Mitgliedern knapp zwei Stunden im Einsatz.

Fotos und Text: FF Fischamend