Di. Mai 18th, 2021

Am heutigen Mittwoch (04.03.2015) wurden gegen 13:20 Uhr die Einsatzkräfte am Wechsel zu einem Geisterfahrerunfall auf die Südautobahn (A2), Richtung Graz, im Bereich der Raststation Zöbern gerufen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurden zwei total beschädigte Pkws, sowie ein Lkw vorgefunden. Während der Geisterfahrer Pkw auf der Überholspur zum Stillstand kam, blieben die beiden anderen Fahrzeuge auf der rechten Fahrspur zum Stillstand.

Ersten Aussagen zufolge der Unfallbeteiligten fuhr der Geisterfahrer bei der Raststation Zöbern falsch auf die Autobahn auf und rammte kurz darauf einen Absicherungs – Begleit Pkw einer Bergefirma Fahrerseitig. Durch den Zusammenstoß wurde der gerammte Pkw seitlich gegen den Lkw gedrückt. Die beiden Insassen des Absicherungs Pkw mussten mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht werden. Der Geisterfahrer sowie der Lkw Lenker blieben unverletzt.

Nach der polizeilichen Freigabe wurden die beiden schwer beschädigten Pkws von der alarmierten FF Aspang geborgen und von der Autobahn verbracht. Der Lkw konnte die Fahrt selbst fortsetzen. Warum es zur Geisterfahrt gekommen ist, ist noch unklar. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Während der Einsatzdauer konnte der Verkehr einspurig an den Unfallfahrzeugen vorbeigelotst werden.

Fotos: ED – Lechner