So. Sep 19th, 2021

Am Samstag, dem 31.1.2015 um 17.26 Uhr, wurden 260 Feuerwehrfrauen und -männer mit dem Text „B4 Brand eines Landwirtschaftlichen Objekt in Simonsberg“ alamiert.

Nach kurzer Zeit trafen nach und nach die einzelnen Wehren am Einsatzort ein. Als erstes war Tank Mank am Einsatzort und begann im Bereich des Schweinestalles mit der ersten Brandbekämpfung. Durch die große Rauchentwicklung konnte nur mit Atemschutz vorgegangen werden. Die ersten Löschmaßnahmen des Besitzers konnten eine Ausbreitung des Brandes verhindern.

Erst nach Einsatz eines Überdruckbelüfters wurde die Sicht klarer. Die weiteren eintreffenden Wehren stellten Atemschutztrupps bereit, und ihre Fahrzeuge in Bereitschaft. Das immer wieder aufflackernde Stroh wurde abgelöscht, die vier Zuchtschweine und 45 Ferkel in Sicherheit gebracht und Glutnester nach Aufspüren mit der Wärmebildkamera gelöscht. Danach wurden die Brandreste unter Einsatz von Atemschutz aus dem Stall entfernt und nochmals mit viel Wasser beaufschlagt.

Um 19.00 konnte „Brand aus“ verkündet werden und alle Feuerwehren rückten nach dem Verstauen und Reinigen der Geräte wieder in ihre Feuerwehrhäuser ein. Brandursache war eine Wärmelampe für Ferkel.

Fotos: ED – Steyrer – Text: OV Vetiska Matthias