Fr. Apr 16th, 2021

Zu einem Brand eines Gartenhauses wurden die Feuerwehren Breitenau, Peisching und Neunkirchen am Montag (12.01.2015) alarmiert. Die ersteintreffenden Kameraden der FF Breitenau gingen von einem Heizungsbrand auf der betroffenen Parzelle aus, wie er schon vor einigen Jahren passiert war.

Daher staunten die Kameraden nicht schlecht, als sie vor Ort ein stark verrauchtes Gartenhaus vorfanden. Sofort wurde unter Atemschutz ein Innenangriff gestartet. Dabei konnte festgestellt werden, dass das Gebäude im Bereich der Kamindurchführung zu brennen begonnen hat. Rasch konnte der Brand mit einer Löschleitung gelöscht werden. Weitaus mehr Arbeit bedeutete der Umstand, dass sich der Brand hinter der Dämmung ausbreitete. So musste der Dachstuhl rund um den Kamin geöffnet werden, sowie die Isolierung um die Kaminöffnung entfernt werden. Versteckte Glutnester konnten mittels Wärmebildkamera rasch gefunden und abgelöscht werden. Im Einsatz standen 3 Feuerwehren mit 28 Mitgliedern sowie 7 Fahrzeugen.

Fotos und Text: FF Breitenau