So. Mai 16th, 2021

In Hainburg an der Donau ist es am heutigen Dienstagnachmittag (25.11.2014) zu einem schweren Verkehrsunfall auf einem unbeschrankten Bahnübergang gekommen. Ein Lenker fuhr aus noch unbekannter Ursache in die Bahnkreuzung ein und übersah dabei die Zuggarnitur.

Trotz Notbremsung konnte der Lokführer den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Lenker wurde glücklicherweise nicht im schwer beschädigten Pkw eingeklemmt, musste aber nach der medizinischen Versorgung vom Notarzthubschrauber ins Spital geflogen werden. Die Zuginsassen blieben unverletzt. Sie wurden von der Feuerwehr Hainburg an der Donau und Polizeibeamten aus dem Zug geholt um die Fahrt mit Bussen fortzusetzen. Die Bergungsarbeiten wurden nach der Freigabe durch den ÖBB Einsatzleiter von der FF Hainburg an der Donau durchgeführt.

Fotos und Text: ED