Di. Sep 28th, 2021

Um 7:23 Uhr wurde am heutigen Sonntag (23.11.2014) die FF Gloggnitz Stadt zu einem Verkehrsunfall auf die Semmering Schnellstrasse (S6), Rifb Steiermark beim Talübergang Schottwien gerufen. Bereits bei der Ausrückemeldung wurden die Einsatzkräfte darauf hingewiesen, dass in diesem Bereich die Fahrbahn Spiegelglatt ist.

Ein Fahrzeug kam auf der glatten Fahrbahn ins schleudern und prallte gegen die Leitwand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Seitens der Autobahnpolizei wurde umgehend die Semmering Schnellstrasse Richtung Steiermark komplett gesperrt, um Folgeunfälle zu verhindern. Der Verkehr wurde für die Dauer der Sperre über die Abfahrt Gloggnitz abgeleitet. Der Streuwagen der nachgeforderten ASFINAG traf rasch im Einsatzabschnitt ein und fuhr die Strecke durch. Nach der Bergung des Unfallfahrzeuges mittels Last Gloggnitz konnte die Schnellstrasse Ri. Stmk nach rund einer Stunde wieder freigegeben werden.

Zum „Blitzeis“ führte der durchziehende Nebel in Verbindung mit tiefen Temperaturen, um die Null Grad.

„Glücklicherweise passierte der Unfall an einem Sonntag, wo wenig Verkehrsaufkommen herscht! Wäre diese Situation an einem Montagmorgen, im Frühverkehr passiert, hätten wir sicher mehr zu tun gehabt“, so Einsatzleiter und Kommandant der Stadtfeuerwehr Gloggnitz, Thomas Rauch!

 

Fotos und Text: ED