Fr. Sep 24th, 2021

Gegen 23 Uhr wurden in der Nacht auf Donnerstag (05 auf 06.11.2014) die Feuerwehren Schwarzau am Steinfeld und Föhrenau zu einem Kellerbrand nach Schwarzau alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle drang bereits dichter Rauch aus dem Einfamilienhaus. Unter schweren Atemschutz begaben sich die Florianis in den Keller um den Brandherd zu lokalisieren. Dort wurde ein brennender Modellbau Akku vorgefunden. Dieser wurde mittels C Rohr gelöscht und ins freie gebracht. Durch die starke Rauchentwicklung musste das Haus belüftet werden. Die Familie konnte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Warum der Akku in Brand geriet, ist noch ungeklärt. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung auf weiteres Kellerinventar, und somit größerer Schaden verhindert werden. Im Einsatz standen 2 Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und 35 Mitgliedern sowie ein RTW des des RK Neunkirchen und zwei Streifen der Polizei.

Fotos und Text: Einsatzdoku