So. Apr 11th, 2021

Gegen 13:45 Uhr wurde am heutigen Allerheiligen (01.11.2014) die FF Leobersdorf zu einem Brand der Alarmstufe B2, im Gebäude des Rot Kreuz Stützpunktes Leobersdorf alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Helfer drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäude. Unter schweren Atemschutz, begaben sich die Leobersdorfer Florianis ins Innere. Der Brand wurde im Bereich der Küche lokalisiert. Für die weiteren Einsatztätigkeiten wurde Strom und Gas von der Feuerwehr abgedreht. Aufgrund der Hitzentwicklung musste die Holzdecke geöffnet werden, um an alle Glutnester zu gelangen. Durch den raschen Einsatz der FF Leobersdorf konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und in weiterer Folge gelöscht werden. Da das gesamte Gebäude stark verraucht war, musste mittels Druckbelüfter das Gebäude belüftet werden. Verletzt wurde Gott sei dank niemand. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Fotos und Text: Einsatzdoku