Startseite / Einsatz / NÖ: Mehrere Hochwassereinsätze in den Bezirken Melk, Amstetten Krems und Neunkirchen

NÖ: Mehrere Hochwassereinsätze in den Bezirken Melk, Amstetten Krems und Neunkirchen

Aufgrund der anhaltenden Regenschauer und der steigenden Pegel mussten in Niederösterreich in mehreren Bezirken Feuerwehren ausrücken. Betroffen waren die Bezirke Amstetten, Melk, Krems und Neunkirchen.

 

Bezirk Melk:

Im Zuge der Vorbereitungsarbeiten musste das im Hochwassergebiet gelegene provisorische Feuerwehrhaus Melk in den Wirtschaftshof übersiedelt werden. Laut der Prognose wird die Zufahrtsstrasse in der Nacht auf Freitag überschwemmt. Um die Einsatzbereitschaft aufrecht zu halten wurde evakuiert. Sämtliche Anhänger, Mulden und Wechselaufbauten wurden übersiedelt.

Zusätzlich wurde dazu auch die FF Pöchlarn mit dem WLF-K angefordert um diese Arbeiten schneller erledigen zu können. Die Pionierstrasse sowie die Zufahrtsstrasse zu den Schiffsstation wurde durch den Wirtschaftshof Melk gesperrt, da die AU bereits überschwemmt ist. Der Hochwasserschutz der Stadt Melk wird erst ab einem Kienstock von 8 Meter aufgebaut, Prognose von diesem Hochwasser in Melk sind 7,55 Meter.

In Neuwinden (Katestrahlgemeinde Melk) wurden die Klappen des Dammes geschlossen. Aufgrund des stark steigenden Flusses „MELK“ wurde beschlossen, den Damm vollständig auszuleuchten und in der Nacht stündlich zu kontrollieren. Angefordert wurden mobile Hochleistungsscheinwerfer der FF Ybbs um den Damm und den Wasserstand genau im Auge behalten zu können. Die letzten Prognosen sprechen für einen gleichbleibenden bzw. leicht fallenden Pegel der Donau und dem Zubringerfluß „Melk“. In der zweiten Nachthälfte soll der Regen nachlassen. Eine deutliche Entspannung der Pegel wird erwartet.

 

Bezirk Neunkirchen:
Die starken Regenfälle führten auch im Bezirk Neunkirchen zu Hochwasserbedingten Einsätzen. Gegen 20:30 Uhr löste der automatische Hochwasservoralarm der Schwarza (Pegel Singerin Nasswald) an. Pegelstand 232 cm. Die Feuerwehren Nasswald, BTF Neupack Hirschwang und Payerbach besetzten die Feuerwehrhäuser und führten Kontrollfahrten durch. Die FF Nasswald musste einen durch Windwurf umgestürzten Baum mittels Seilwinde auf dem Bach entfernen, um eine unkontrollierte Verklausung zu verhindern.

 

Von der FF Payerbach wurden Verklausungen bei der Wehranlage in Payerbach gelöst und Treibholz entfernt werden. Um 22:15 Uhr löste dann auch der Pegel in Gloggnitz (Adlerbrücke) der Schwarza aus. (Pegelstand 225cm). Kontrollen wurden von der FF Gloggnitz Stadt durchgeführt. Nachdem auch im Bezirk Neunkirchen der Regen gegen Mitternacht abklang, entspannte sich die Situation und die Pegel sanken langsam aber stetig.

 

Fotos und Text: Einsatzdoku

ebenfalls interessant

STMK/ Bez. BM: Schwerer Verkehrsunfall – S6 Hönigsberg

Heute Nachmittag gegen 15:38 Uhr wurde das Rote Kreuz Bruck-Mürzzuschlag zu einem schweren Verkehrsunfall, auf ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen