So. Feb 28th, 2021

So lautete sie Übungsannahme für die Bergrettungen Aflenz und Turnau am 11.10.2014. Auf Einladung der Feuerwehr Grassnitz welche die diesjährige Abschnittsübung durchführte trafen sich die Kameraden bei der Erdefunkstelle Aflenz zu dieser spektakulären Übung ein. Nach medizinischer Erstversorgung wurden die Verunglückten aus der über 40 Meter hohen und 270 Tonnen schweren Sattelitenschüssel abgeseilt und dem Roten Kreuz übergeben. Zeitgleich erfolgte durch die Feuerwehren ein Atemschutzeinsatz im Inneren der Gebäude. Die anwesenden Übungsbeobachter lobten den erfolgreichen Übungsverlauf und wiesen auf die Wichtigkeit der erfolgreichen Zusammenarbeit der verschiedenen Einsatzorganisationen hin. Ein Anwesender Techniker der Telekom Österreich erklärte noch die speziellen Gefahren mit welchen ein solcher Einsatz verbunden ist. So handelt es sich in den Antennen zum Bsp. um hochfrequente Mikrowellenstrahlung welche nur einen kurzen Aufenthalt in den Antennen zulässt. Die Übung fand danach noch einen kameradschaftlichen Ausklang der auf Einladung der FF Grassnitz erfolgte.

FOTOS UND TEXT : Martin Hörzer (Bergrettung)