Startseite / Niederösterreich / NÖ/ Bez. NK: UA Übung in Willendorf

NÖ/ Bez. NK: UA Übung in Willendorf

„ Hier Florian Neunkirchen, Flugzeugabsturz in Willendorf, Flugzeug in Lagerhalle gestürzt…“ so lautete die heutige Alarmierung für die Wehren des Unterabschnitts Hohe Wand am heutigen Samstag.
Noch während sich die Einsatzkräfte auf der Anfahrt befanden ereignete sich in der Nähe des Absturzortes ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Schaulustiger verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, krachte gegen einen Baum und kam im Bachbett zu liegen, er und sein Beifahrer waren massiv eingeklemmt – so lautete das Szenario für die diesjährige Abschlussübung des UA Ternitz 4.

Während die ersteintreffende FF Willendorf umgehend mit der Brandbekämpfung der Lagerhalle begann kümmerte sich die gleichzeitig anrückende FF Dörfles umgehend um die Menschenrettung. Erschwerend hierbei war das der Unfalllenker eine Pfählung im Bereich des Abdomen erlitten hatte und sich die Rettung aus dem Unfallwrack erheblich erschwerte.

Die weiteren anrückenden Kräfte unterstützten die FF Willendorf bei der Brandbekämpfung, und stellten Atemschutztrupps welche die vermissten Personen aus der brennenden Halle retteten. Von der FF Höflein wurden die angrenzenden Lagerhallen vor den Flammen geschützt und als die FF Würflach gemeinsam mit der FF Grünbach eine Zubringerleitung aufgebaut hatte begannen die Florianis einen massiven Aussenangriff mit mehreren Rohen und Wasserwerfern.
Nach rund einer Stunde waren beide Schadensstellen abgearbeitet und Abschnittskommandant BR Ing. Walter Leinweber konnte die teilnehmenden Wehren zur Nachbesprechung antreten lassen.

Er konnte gemeinsam mit ABI Johann Hödl, HBI Franz Pinkl und HBI Robert Tisch 59 Kameraden des Unterabschnitts 4 begrüssen. Auch die anwesenden Bürgermeister der betreuten Gemeinde zollten den Florianis Respekt für die Leistungen des vergangenen Jahres.

Fotos und Text: Einsatzdoku

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. ME: Große Suchaktion im Raum Melk

Am Samstag, den 23.Mai wurde die Freiwillige Feuerwehr Melk in den Nachmittagsstunden von der Polizei ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen