Sa. Jul 24th, 2021

Die traditionelle, Abschnittsübergreifende Grabenübung wurde heuer unter der Regie von FF Trattenbach durchgeführt. Übungsannahme war ein Heizraumbrand in einem Gasthof in Trattenbach. Drei Personen wurden vermisst, einige flüchteten auf einen Balkon, da das Stiegenhaus verraucht war. Gasflaschen waren im Brandbereich gelagert. FF Trattenbach, Otterthal, Raach, Kirchberg am Wechsel und Feistritz waren mit 12 Fahrzeugen und 71 Feuerwehrmitgliedern eingesetzt, um die Menschenrettung, Gefahrengutbergung und Brandbekämpfung durchzuführen. FF Aspang war mit dem Atemluftkompressor vor Ort. Zur Übungsbesprechung begrüßte der Ortskommandant OBI Markus Schneeweis die Unterabschnittskommandanten Ernst Scherbichler und Josef Heissenberger, den Bürgermeister von Trattenbach Hannes Hennerfeind und Hausherrin Maria Mies. Einsatzleiter BM Harald Fischer skizzierte in kurzen Worten den Übungsablauf und machte auf besondere Gefahren bei einem solchen Einsatz aufmerksam. Bürgermeister Hennerfeind betonte die Wichtigkeit solcher gemeinsamen Übungen und meinte, die Bevölkerung könne beruhigt sein, da bei den Feuerwehren unserer Region ein hoher Ausbildungsstand und hervorragende Ausrüstung dahinter steht. Die Besitzerin des Übungsobjektes zeigte sich von der Übung sehr beeindruckt , bedankte sich bei den Einsatzkräften und meinte, dass sie die Feuerwehr trotzdem lieber als Gäste in ihrem Haus hätte, womit sie auf die Einladung zu einer Jause überleitete.

Fotos und Text: R. Jansohn