Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. Melk: Brandverdacht in Melker Mehrparteienhaus

NÖ/ Bez. Melk: Brandverdacht in Melker Mehrparteienhaus

Gegen 20:15 Uhr wurden am Freitagabend (06.09.2014) die Feuerwehren Melk und Spielberg Pielach zu einem Brandverdacht, „starke Rauchentwicklung in Mehrparteienhaus“ in das Melker Ortszentrum alarmiert. Zusätzlich wurde das Rote Kreuz Melk mit Notarztwagen und Rettungswagen sowie die Polizei zum Einsatzort entsandt. Dort angekommen, wurde bereits ein völlig verrauchtes Stiegenhaus vorgefunden. Unter schweren Atemschutz drangen Florianis zur angegebenen Wohnung vor. Dort öffnete eine Person die Tür und fragte ganz verwundert was los sei.

Rasch konnte der Grund für die starke Verrauchung ausgemacht werden. Eine Schüssel mit Räucherstäbchen, die die Schüssel zum schmelzen brachten, waren der Grund für den Rauch. Letztendlich wurde die verschmorte Schüssel ins freie gebracht und das Stiegenhaus mittels Druckbelüfter belüftet. Verletzt wurde niemand.

Fotos und Text: Einsatzdoku

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Verkehrsunfall – B17 Breitenau

Um 21:30 Uhr meldete am Mittwochnacht (04.12.2019) die Rettungsleitstelle Notruf144 einen Verkehrsunfall nach Fahrzeugüberschlag mit ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen