Mo. Mai 17th, 2021

Gegen 4 Uhr kam es am Samstag (30.08.2014) auf der Südautobahn Richtung Wien, zwischen Seebenstein und Wiener Neustadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein mit 4 Personen besetzter Pkw aus Polen, kam Höhe Schwarzau am Steinfeld aus noch unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach den Wildschutzzaun und schlitterte in einen angrenzenden Wald. Das Fahrzeug schlitterte diesen entlang und rammte mehrere Bäume sowie Sträucher. Nach rund 100 Meter kam der Pkw schwer beschädigt ausserhalb der Autobahn zwischen Bäumen und Sträuchern zum Stillstand. Alle 4 Personen wurden vom RK Neunkirchen, das mit einem Notarztwagen und einem RTW an der Einsatzstelle war, mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe, wurde die Fahrzeugbergung von der alarmierten FF Neunkirchen Stadt durchgeführt. Hierfür musste der Wildschutzzaun teilweise entfernt werden, um an das Fahrzeug zu gelangen. Mittels Kran wurde der Pkw schliesslich geborgen und von der A2 verbracht.

Es grenzt an ein Wunder, dass aufgrund der schweren Beschädigungen am Pkw, keine Todesopfer zu beklagen waren. Erst vergangenen Samstag kam es auf der A2 im Wechselabschnitt zu einem verheerenden Verkehrsunfall. Ein mit 9 Personen besetzter Kleinbus verunfallte im Wechselabschnitt auf der Heimfahrt vom Urlaub. Für zwei Personen, darunter ein 9 jähriges Kind, kam jede Hilfe zu spät. die 7 anderen Insassen, wurden mit zum Teil schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Fotos: ED – Text: BFKDO Neunkirchen ÖA