Do. Feb 25th, 2021

Am Nachmittag des 28.08.2014 wurde die FF Rohr im Gebirge telefonisch über einen umgestürzten Traktor informiert. Ein Forstarbeiter kam im extrem steilen Gelände mit einem Forsttraktor ins Rutschen und kippte um. Der Fahrer blieb unverletzt, und konnte selbst Hilfe holen. Um 16:10 rückte Tank 1 Rohr in den Zellenbach aus. Nach der ersten Lageerkundung durch Kommandant Feldkirchner, der an diesem Tag seinen 40. Geburtstag feierte, war ersichtlich das durch die Ereichbarkeit der Maschine und das schwierige Gelände (ca. 150m Fußmarsch mit etwa 90% Gefälle),  weitere Gerätschaften benötigt werden. Mit weiteren 2 Greifzügen wurde das Fahrzeug aufgestellt und gesichert aus dem Steilhang abgelassen.

Im Einsatz standen zum ersten mal das HLFA 3 und 13 Mann für ca. 3 Stunden.

Fotos und Text: FF Rohr im Gebirge