Do. Sep 16th, 2021

Gegen 15 Uhr kam es auf der Südautobahn (A2) im Wechselabschnitt zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein mit 9 Personen besetzter polnischer Kleinbus kam Richtung Wien, zwischen Krumbach und Edlitz auf der regennassen Fahrbahn ins schleudern, prallte gegen die Leitschiene und überschlug sich folglich, ehe der Wagen auf der Seite zu liegen kam. Die Personen wurden zum Teil aus dem Wageninneren geschleudert, bzw. waren im Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte bot sich den Helfern ein schreckliches Bild. Die zum Teil schwerverletzten Person lagen zum Teil auf der Fahrbahn. Für eine 40 jährige und ein 9 jähriges Kind kam leider jede Hilfe zu spät. Mit zwei Notarzthubschraubern, einem Notarztwagen und mehreren RTWs wurden 4 Personen mit schweren Verletzungen, zwei mit leichten, und der schwer geschockte Vater des verstorbenen Kindes ins Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der umfangreichen Bergungsarbeiten, die von der FF Aspang durchgeführt wurden, war die A2 Richtung Wien total gesperrt. Ein mehrere Kilometer langer Rückstau, bis auf die steirische Seite des Wechsels war die Folge. Die A2 konnte nach rund 2 Stunden freigegeben werden. Für die psychologische Betreuung wurde ein Kriseninterventionsteam angefordert.

Fotos und Text: Einsatzdoku