So. Jan 24th, 2021

Gegen 4:30 Uhr wurden am heutigen Dienstag die FF Petronell zu einem Verkehrsunfall auf die LB9, zwischen Petronell und Bad Deutsch Altenburg alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zu einem Frontalzusammenstoß gekommen ist. Während ein Pkw auf der Fahrbahn zum Stillstand gekommen ist, wurde der zweite Wagen in den Graben geschleudert. In diesem Pkw war noch eine Person eingeklemmt.

Unverzüglich wurde vom Einsatzleiter auf die Alarmstufe T2 erhöht und die Feuerwehr Bad Deutsch Altenburg nachalarmiert. Während der andere Lenker bereits vom Roten Kreuz versorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht wurde, wurde der eingeklemmte Lenker nach der medizinischen Stabilisierung mittels Hydraulischen Rettungssatz aus dem Fahrzeug befreit. Aufgrund der starken Deformierung des Pkw, hatte die Feuerwehr rund 45 Minuten damit zu kämpfen, den Mann aus dem Fahrzeug zu schneiden. Er wurde nach der Befreiung an den Notarzt übergeben, und folglich mit dem Notarzthubschrauber mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.

Nach der polizeilichen Freigabe wurden die umfangreichen Bergungsarbeiten von den eingesetzten Feuerwehren durchgeführt. Für die Bergung des im Graben liegenden Fahrzeuges, wurde das Wechselladerfahrzeug der FF Hainburg an der Donau nachalarmiert. Nach rund 2 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden. Die LB9 musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden.

Fotos und Text: Einsatzdoku