Do. Apr 15th, 2021

Am späten Sonntagabend zogen heftige Unwetter über den Bezirk Lilienfeld.

 

Genauer Bericht vom BFKDO Lilienfeld:

Ramsau:

In Ramsau Kieneck wurde eine Brücke weggeschwemmt und überschwemmte die Gemeindestraße, ein passieren dieser Straße ist derzeit nicht möglich und mehrere Häuser sind von der Umwelt abgeschnitten. Durch eine Verklausung eines Klein-E-Werkes im Gaupmannsgraben wurde der Ramsau-Bach (Innere Gölsen) aufgestaut und trat über die Ufer, mehrere Häuser und das Werk Rieder-Kistenproduktion wurden überflutet, mehrere Werkshallen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Eine Mure hinter einem Haus im Gaupmannsgraben ging auf ein Haus nieder, konnte jedoch kurz vor dem Wintergarten mit Ableitungen und Pfostenverbauten gestoppt werden. Mehrere Keller wurden überschwemmt und müssen in weiterer Folge ausgepumpt werden. Ein Fahrzeug der Feuerwehr wurde während des Einsatzes von Wassermassen eingeschlossen und dadurch schwer beschädigt.

Kaumberg:

Mehrere Keller wurden vom Berg her überflutet und müssen auch weiterhin mit Sandsäcken gesichert werden und müssen, sobald die Hänge wieder weniger Wasser führen, ausgepumpt werden. In beiden Ortschaften standen 10 Feuerwehren mit rund 200 Mitgliedern im Einsatz, die BAZ Lilienfeld wurde hochgefahren und Bezirkskommandant-Stellvertreter BR Richard Fuchs und HBI Johann Weiss sind als fliegender KHD-Stab in beiden Einsatzgebieten unterwegs. Eine, zu Beginn des Einsatzes vermisste Person wurde unbeschadet wieder aufgefunden, die Landesstraße zwischen Ramsau und Kleinzell war für ca. 2 Stunden unpassierbar.

Fotos: BFKDO Lilienfeld, FF Kaumberg, SB Thomas Teis

Fotos: Einsatzdoku