Mo. Okt 25th, 2021

Am Samstagnachmittag ist es auf der A3 zwischen Ebreichsdorf Nord und Ebreichsdorf West im Bereich der Abfahrt Ebreichsdorf West (Fahrtrichtung Burgenland) zu einem folgenschweren Auffahrunfall gekommen. Nach dem zwei Pkws auf der Fahrspur aufeinanderprallten wurde der vordere Pkw in die Leitschienen geschleudert und kam erst nach 60 Meter auf der ersten Fahrspur zum Stillstand. Der zweite Pkw wurde über die Leitschienen geschleudert, landetet im Straßengraben wo er sich ein weiteres Mal überschlug. Der Lenker konnte von Nachkommenden Ersthelfern aus dem Unfallwagen befreit werden. Er wurde, wie die Beifahrerin und der Fahrer des zweiten Lkw von Sanitätern des ASBÖ Ebreichsdorf sowie von einem Arzt der FF Trumau erstversorgt und ins Krankenhaus Baden gebracht. Die genaue Unfallursache wird noch erhoben. Die Feuerwehr Trumau musste die Unfallwagen bergen. Die A3 war nur einspurig befahrbar, die Abfahrt Ebreichsdorf West musste gesperrt werden.

Fotos und Text: Thomas Lenger