So. Mrz 7th, 2021

Bei einem Brand in Oberloiben (Bezirk Krems) sind am Mittwoch eine Garage und zwei Fahrzeuge, die darin abgstellt waren, zerstört worden. Außerdem wurden zwei angrenzende Wohnhäuser erheblich beschädigt.

Die Garage in Oberloiben geriet aus noch unbekannter Ursache kurz vor 18.00 Uhr in Brand, in weiterer Folge breiteten sich die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus und ein benachbartes Haus aus. Der Schaden, der dabei entstanden ist, dürfte laut Polizei mehr als 100.000 Euro betragen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems kollabierte allerdings ein Feuerwehrmann.

Fotos: BFK Krems

In der Garage waren ein Auto und ein Motorrad abgestellt, beide Fahrzeuge wurden ebenso wie die Garage zerstört. Die beiden Häuser wurden erheblich beschädigt. „Durch die beengte Zufahrt zur Garage und den derzeit laufenden Arbeiten am Hochwasserschutz kam es zu umfangreichen Staus“, berichtete die Feuerwehr. Um ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen, musste die Einsatzstelle vollständig abgesperrt werden.

Im Einsatz waren mehr als 100 Feuerwehrleute, die betroffenen Bewohner wurden von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut. Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos halfen auch Soldaten der Kaserne Mautern, die zufällig am Einsatzort vorbeikamen.

Fotos: Einsatzdoku – Text: ORF NÖ