Sa. Nov 27th, 2021

Am Donnerstag, den 5. Juni gegen 08:30 Uhr wurden die FF Haunoldstein (Bez. St. Pölten) sowie 5 weitere Feuerwehren zu einem vermeintlichen Kellerbrand nach Haunoldstein alarmiert. Am Einsatzort angekommen, stellte sich schnell heraus, dass es in einem der Kellerräume zu einer Explosion gekommen ist. Bei Arbeiten in einem Hobbyraum, kam es durch die Dämpfe von nicht getrocknetem PU-Schaum zu einer Durchzündung. Der Hausbesitzer bohrte nach ersten Ermittlungen in eine Wand. Durch die Hitze des Bohrens zündeten die Dämpfe des PU Schaums durch.Der Mann erlitt schwere Verbrennungen und wurde mit dem NAH ins AKH Wien geflogen.

Brand entstand allerdings keiner. Durch die Durchzündung verschmorten lediglich die betroffenen Bereiche im Keller.

Fotos und Text: Einsatzdoku