Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. NK: Gefährlicher Einsatz auf der A2 im Wechselabschnitt

NÖ/ Bez. NK: Gefährlicher Einsatz auf der A2 im Wechselabschnitt

Gefährliche Szenen spielten sich am späten Freitagnachmittag (30.05.2014) auf der A2, Richtung Graz im Wechselabschnitt ab. Die Zugmaschine eines mit Butangas gefüllten Tank – Sattelzug geriet auf dem Steigungsstück zwischen Edlitz und Krumbach aufgrund eines heiß gelaufenen Turbos in Brand. Die Beamten der ersteintreffenden Autobahnpolizei erkennen rasch den Ernst der Lage und reagieren Blitzschnell. Sie dämmen mit zwei Handfeuerlöschern die bereits unter der Zugmaschine hervor schlagenden Flammen ein und verhindern somit eine Ausbreitung des Brandes. Weiters wurde der Tankauflieger von der Zugmaschine abgesattelt, um einen direkten Übergriff des Brandes zu unterbinden. Beim Eintreffen der Feuerwehren Aspang und Grimmenstein Markt war der Brand glücklicherweise bereits gelöscht. Die ebenfalls alarmierte Schadstoffgruppe der FF Neunkirchen Stadt konnte noch auf Anfahrt storniert werden. In weiterer Folge wurde die Zugmaschine von der örtlich zuständigen FF Grimmenstein Markt auf der nächsten Pannenbucht gesichert abgestellt.

Hätten die beiden Beamten in der Erstphase nicht so professionell gehandelt und den Brand noch in der Entstehung gelöscht, wäre es womöglich zu einer Flüssiggas Explosion auf der A2 gekommen!

Fotos und Text: Einsatzdoku

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Schwerer Verkehrsunfall in Enzenreith

Bericht der Landespolizeidirektion NÖ: Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am 20. September 2020, ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen