Di. Jun 22nd, 2021

Am 24.05.2014 blieb ein Tank-LKW, der mit Trinkwassertank befüllt war, aufgrund eines technischen Defekts mit dem Anhänger auf der Eisenbahnkreuzung in Breitenwaida (NÖ) stehen. Ein Güterzug rammte trotz Vollbremsung den LKW mit knapp 100 km/h und kam erst nach 400 Meter zum Stillstand. Der LKW-Anhänger wurde hierbei umgeworfen und stark beschädigt. Der LKW-Fahrer und der Lokführer blieben zum Glück unverletzt. Der Sachschaden ist enorm, da auch die Gleise stark beschädigt wurden. Der LKW-Anhänger wurde mit dem Kran geborgen und – wie auch das Zugfahrzeug – auf einem sicheren Abstellplatz verbracht. Die Unfallstelle wurde im Anschluss gereinigt.

Fotos und Text: FF Breitenwaida