Do. Mrz 4th, 2021

Am Freitagabend, den 16.05.2014, wurde die FF Hainburg an der Donau zu einem Wohnungsbrand auf die Pressburger Reichsstraße alarmiert. Sofort rückten KDOF, RLFA1, RLFA2 und die Drehleiter Hainburg zum Einsatz aus. Vor Ort angekommen, drangen schon starke Rauchschwaden aus dem Fenster im 1. Stock. Bewohner der Wohnhausanlage teilten mit, dass sich eine Person in der Wohnung befinden dürfte. Unter schwerem Atemschutz und mit Hilfe eines C-Rohres konnte die Person aus dem Flammen gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Löscharbeiten konnten nun fortgesetzt werden und kurz darauf konnte auch Brand Aus“ gegeben werden.

Durch die Unterstützung eines Atemschutztrupps der Feuerwehr Wolfsthal, konnte das komplette Stiegenhaus rauchfrei gemacht werden. Es wurde auch kontrolliert, ob andere Bewohner der Wohnhausanlage durch die Rauchentwicklung gesundheitliche Schäden davongetragen haben. Nachdem die Arbeiten erledigt wurden, konnte die Wohnung verschlossen und der Einsatz beendet werden.

Trotz der raschen Rettung unseres Atemschutztrupps und der Erstversorgung durch Rettung und unserem Sachbearbeiter für Feuerwehrmedizinischen Dienstes, Bernhard Scherz, erlag das Opfer den schweren Verletzungen im Krankenhaus.