Sa. Mai 15th, 2021

Am 0 7. April 2014 um 19:32 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Niklasdorf zu einem Kellerbrand in der Bergstraße alarmiert. Sofort rückten die Kameraden mit dem RLF-A 2000 und TLF-A 1500 zum Einsatzort aus. Dort eingetroffen, war eine starke Rauchentwicklung wahrzunehmen und die Atemschutzgeräte wurden aufgenommen. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr wurden die Hausbewohner schon von einer Zivilperson gewarnt bzw. informiert, sodass eine Evakuierung durch die Einsatzkräfte nicht mehr notwendig war. Die Atemschutzgeräteträger der FF Niklasdorf  begannen, mit HD-Rohr ausgerüstet, den Keller des Mehrparteienhauses zu erkunden und stellten fest, dass bereits 3 Kellerabteile in Brand standen. Während der Atemschutztrupp mit den Löscharbeiten begann, wurde eine Zubringleitung zum 300 Meter entfernten Hydranten gelegt. Zeitgleich forderte die Einsatzleitung über die Florianstation Leoben die Feuerwehr Proleb zur Bereitstellung eines Reserve-Atemschutztrupps und das Atemschutzfahrzeug der BTF Donawitz an. Um 20:10 Uhr konnte dann Brand aus gegeben werden. Nach einem Kontrollgang mit der Brandermittlung rückte die FF Niklasdorf um 21:35 Uhr wieder ein. Insgesamt waren 27 Kameraden im Einsatz.

Eingesetzte Fahrzeuge:

RLF-A 2000 Niklasdorf
TLF-A 1500 Niklasdorf
KRFS-T Niklasdorf
MTF Niklasdorf
TLF-A 2000 Proleb
ASF Donawitz

Fotos und Text: FF Niklasdorf