Startseite / Niederösterreich / NÖ/ Bez. TU: Brandeinsatzübung im Einkaufszentrum „Rosenarcade“

NÖ/ Bez. TU: Brandeinsatzübung im Einkaufszentrum „Rosenarcade“

Am 07.04.2014 kurz vor Geschäftsschluss fand eine mit der Centerleitung gemeinsam geplante Brandeinsatzübung im Einkaufszentrum „Rosenarcade“ statt.

Bei dem vor sechs Jahren eröffneten Innenstadt-Shopping-Center handelt es sich um ein Einkaufszentrum im Stadtzentrum von Tulln mit über 50 Geschäften und Gastronomiebetrieben auf vier Ebenen mit einer Gesamtnutzfläche von 38.000m². Weiters bietet die hauseigene Parkgarage auf mehreren Geschossen Abstellflächen für insgesamt 341 PKW’s und eine unterirdische Anbindung zur Parkgarage unter dem Tullner Hauptplatz.

Übungsannahme:
Die automatische Brandmeldeanlage erkennt kurz vor 19:00 Uhr eine Rauchentwicklung in einem Niederspannungsraum (Technikbereich) im Dachgeschoss, verständigt am direkten Weg die Feuerwehr und leitet örtliche Maßnahmen wie Schließung der Brandschutztore, Aktivierung der Rauchschürzen, Verständigung der Brandschutzbeauftragten etc. ein. Die einzelnen Shopleiter geleiten ihre Kunden und Mitarbeiter zum Sammelplatz. Ein Techniker hat sich bei einem Sturz am Flachdach verletzt und ein Rollstuhlfahrer ist in einem Obergeschoss gefangen, beide Personen sind durch die Feuerwehrkräfte zu retten.

Die anrückenden Einsatzkräfte rüsteten sich bereits während der Anfahrt mit Atemschutzgeräten aus. Nachdem der Übungsleiter – Abschnittssachbearbeiter Hannes Mann – am Feuerwehrbedienfeld der Brandmeldeanlage die Örtlichkeit erkundet hatte ordnete er die Personensuche und -rettung an. Da die Brandmeldeanlage den Brand im südlichen Teil des Gebäudes detektiert hat, wurde dies automatisch an die Feuerwehr übermittelt und die Einsatzfahrzeuge sind den Gebäudezugang vom angrenzenden Jahnpark angefahren. Zwei Atemschutztrupps drangen über das Fluchtstiegenhaus in das Dachgeschoss vor und führten die „Brandbekämpfung“ mittels Löschleitungen aus einem Wandhydranten durch. Zeitgleich wurde der „Rollstuhlfahrer“, welcher durch eine ca. 80 kg schwere Puppe dargestellt wurde, von den Einsatzkräften über das überdruckbelüftete Fluchtstiegenhaus in Sicherheit gebracht. Die Personenrettung vom Flachdach erfolgte mittels Drehleiter. Angenommen wurde, dass der verletzte Techniker aus den Lüftungsanlagen am 3. Obergeschoss zu retten sei. Das Hubrettungsgerät wurde dafür auf einer Feuerwehr-Aufstellfläche am südlichen Ende des Einkaufszentrums in Stellung gebracht.

Resumee der Übung:
Der Feuerwehr-Übungsleiter, der Brandschutzbeauftragte und die Übungsbeobachter erklärten sich mit der Übungsabwicklung und dessen Verlauf zufrieden. In der gemeinsamen Übungsnachbesprechung wurden erkannte Fehler/Mängel aufgezeigt und der Technische Leiter, Ing. Hochleitner, sprach den Feuerwehrmitgliedern Dank für das Engagement aus.
Eine derartige Übung ist nicht nur für die Einsatzkräfte sinnvoll, sondern im Besonderen auch für die Shopmitarbeiter welche zum größten Teil keiner Einsatzorganisation angehörig sind und so einen Einblick in ein solch leider auch real mögliches Szenario bekamen. Seitens der Haustechniker konnten während dieser Übung auch diverse Brandfallsteuerungen wie z.B. Aufzugsanlagen, Rolltreppen etc. überprüft werden.

Fotos und Text: Stadtfeuerwehr Tulln

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Brand einer Infrarot – Heizdecke in Schwarzau am Steinfeld

In der Nacht auf Dienstag (24.11.2020) wurden die Feuerwehren Schwarzau am Steinfeld und Föhrenau zu ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen