Fr. Jun 18th, 2021

Am 31.03.2014 wurden die Feuerwehren Bruck an der Leitha und Wilfleinsdorf um 19.06 Uhr mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS zu einem Technischen Einsatz mit folgender Alarmmeldung alarmiert: „Person in Notlage (T2) – Lift abgestürzt, 3 Personen verletzt“.Da sich einige Kameraden noch von einem vorhergehenden Einsatz im Feuerwehrhaus Bruck befanden, konnte das erste von insgesamt fünf Fahrzeugen unverzüglich ausrücken.

Beim Eintreffen bei dem betroffenen Haus in der Brucker Innenstadt hatten Einsatzkräfte des Roten Kreuzes bereits begonnen, die Verletzten zu versorgen. Aus unbekannter Ursache war ein Lastenaufzug mit vier Personen an Bord auf dem Weg vom Erd- ins Kellergeschoß rund 3,5 m tief abgestürzt. Ein verunglückter Mann hatte den Lift noch selbständig verlassen können, eine junge Frau war bereits mit leichteren Verletzungen aus der Notlage befreit worden und wurde unter Mithilfe der Feuerwehrmitglieder von den Sanitätern sowie vom mittlerweile eingetroffenen Feuerwehrarzt Dr. Schenzel medizinisch versorgt.

Die weitere Aufgabe der Feuerwehr war die Rettung eines zum Teil schwer verletzten Ehepaares aus der Liftkabine sowie dessen Transport mittels Schaufeltragen in das Erdgeschoß des Hauses bzw. auf die Straße, wo nach der notärztlichen Erstversorgung die weitere Versorgungskette anlaufen konnte.

Zwei der verunglückten Personen wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Mödling abtransportiert, eine Frau mit Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule wurde mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 9“ ins SMZ Ost verbracht.

Fotos und Text: FF Bruck an der Leitha