So. Mrz 7th, 2021

Nun ist der Winter gekommen. Teilweise starker und dichter Schneefall führte am heutigen Sonntag zu zahlreichen Verkehrsunfällen auf schneeglatter Fahrbahn. Relativ oft mussten die Einsatzkräfte im südlichen Niederösterreich zu Fahrzeugbergungen ausrücken. Bei allen Unfällen waren zum Glück keine Verletzten zu beklagen!

– Unfall auf der B1 zwischen Melk und Spielberg: Pkw prallt gegen Erdwall und kommt seitlich zu liegen. Wie durch ein Wunder wurde niemand ernsthaft verletzt. Die Feuerwehren Melk und Spielberg an der Pielach werden zur Fahrzeugbergung alarmiert.

– Verkehrsunfall Semmering Schnellstrasse / Abfahrt Gloggnitz – Eine Lenkerin kommt ins schleudern und kracht gegen Leitschien. Glücklicherweise nur Sachschaden.

– Kleinbus kommt bei Grafenbach von der schneeglatten Fahrbahn ab und stürzt in ein Bachbett. Die FF Gloggnitz Stadt muss mit einem Kranfahrzeug anrücken, um die örtlich zuständige FF Grafenbach zu unterstützen und den Kleinbus zu bergen.

– Auf der B26 in Ternitz Rohrbach kommt es zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nach der Absicherung wurde die Unfallstelle von der FF Ternitz Rohrbach geräumt.

– Auf der A2 im Wechselabschnitt kommt ein Lenker bei der Abfahrt zur Raststation Zöbern von der Fahrbahn ab, und kommt schräg auf der Leitschiene, zwischen Böschung und Leitschiene zum Stillstand. Die FF Aspang führte die Bergungsarbeiten durch.

– Auf der Lagerfeldstrasse in Pöchlarn stießen aus noch unbekannter Ursache zwei Fahrzeuge zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die FF Pöchlarn übernahm die Fahrzeugbergung.

– Zu einem weiteren Autobahneinsatz wurde die FF Pitten auf die A2, Richtung Wien im Bereich Knoten Seebenstein gerufen. Ein mit drei Personen besetzter Pkw kam ins schleudern, prallte gegen die Leitschiene und wurde in den Graben geschleudert. Auch hier blieb es glücklicherweise bei Sachschaden. Die FF Pitten barg den Unfallwagen.

Fotos und Text: Einsatzdoku