Fr. Sep 17th, 2021

Der prognostizierte Föhnsturm der am Christtag über den Bezirk Neunkirchen fegte, brachte einen Dauereinsatz der Feuerwehren im Bezirk mit sich. Laufend gingen in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen Meldungen über Sturmschäden nach heftigen Windböen ein. Dabei handelte es sich zum größten Teil um umgestürzte Bäume, die den Windböen nicht stand hielten. Einsatzschwerpunkt war der Feuerwehrabschnitt Aspang. Vor allem die Feuerwehren Aspang, Mariensee und Mönichkirchen mussten mehrere Male ausrücken, um Sturmschäden zu beseitigen. In Grimmenstein löste sich, aufgrund des starken Sturms, eine Verblechung eines Hausdachs.

Insgesamt mussten die Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen zu 40 Einsätzen ausrücken. Die letzten Sturmschäden wurden gegen 3:30 Uhr gemeldet und abgearbeitet. Mittlerweile hat sich die Situation entspannt.