Fr. Sep 17th, 2021

Am Freitag, den 13. Dezember 2013 wurden die Feuerwehren Günselsdorf, Teesdorf und Schönau zu einer Menschenrettung nach Günselsdorf gerufen. Kurz nach 17:00 Uhr ging bei der Feuerwehrbezirksalarmzentrale Baden eine Meldung von der Polizei ein, in der es hieß: Zusammenstoß eines Pkws mit einer Triebwagengarnitur der Aspangbahn beim Bahnübergang zwischen Günseldorf und Teesdorf. Anfänglich war nicht bekannt ob sich noch eine Person im Fzg. befindet.

Umgehend wurden die Freiwilligen Feuerwehren Günselsdorf, Teesdorf und in Folge die FF Schönau zur vermutlichen Menschenrettung alarmiert. Nachdem die ersten Feuerwehreinsatzkräfte die Einsatzstelle welche sich ca. 100m vom Bahnübergang Blumauerstraße Richtung Teesdorf befindet, wurde vom Feuerwehreinsatzleiter folgende Lage vorgefunden: Ein Kleiwagen wurde seitlich frontal von der Lok erfasst und rund 100m mitgeschleift. Eine Person war noch im Fahrzeug eingeklemmt und nicht ansprechbar. Umgehend wurde mit der Personenbefreiung nach Absicherungsarbeiten begonnen. Trotz des raschen und effizienten Einsatzes der Hilfskräfte, verstarb die Lenkerin noch am Unfallort. Der Zugsverkehr ist in diesem Abschnitt wurde für die Dauer des Einsatzes eingestellt.

 

Fotos: Einsatzdoku – Text: FF Günselsdorf