Sa. Jul 24th, 2021

Am 13.12.2013 wurden die Feuerwehren Hainburg/Donau, Wolfsthal und Bad Deutsch Altenburg zu einem Wohnhausbrand in Hainburg alarmiert. Aus noch unbekannter Ursache stand ein leer stehendes Haus in Brand. Beim Eintreffen der ersten Florianis, schlugen bereits meterhohe Flammen aus den Fenstern. 50 Einsatzkräfte retteten die Nebengebäude und verhinderten eine Ausbreitung. Unter schwerem Atemschutz wurden mehrere Innenangriffe gestartet. Nachdem das Feuer gelöscht war, und der Rauch mittels mehreren Druckbelüftern entfernt wurde, ermittelte das Bundeskriminalamt mit Spürhunden. Die Einsatzkräfte mussten das, durch Sperrmüll vollgeräumte Haus räumen, um eine Wiederentzündung zu verhindern. Leichter Niesel und Kälte erschwerten den Einsatzkräften die Arbeit. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unbekannt.

 

Fotos und Text: Einsatzdoku – Schulz Chr.