Do. Jun 24th, 2021

Gegen 7:15 Uhr ist es am heutigen Mittwoch (13.11.2013) auf der Südautobahn, Richtung Wien zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw gekommen. Ein Lenker kam mit seinem Sattelschlepper aus noch unbekannter Ursache zwischen dem Knoten Seebenstein und Wiener Neustadt rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitschiene. Geistesgegenwärtig konnte er sein Schwerfahrzeug zurück auf die Fahrbahn lenken, und so ein umkippen in den Straßengraben verhindern. Durch den Anprall an die Leitschiene platzte jedoch der Dieseltank an mehreren Stellen auf, was einen unkontrollierten Austritt von Diesel zur Folge hatte. Beim Eintreffen der alarmierten FF Neunkirchen Stadt sind bereits rund 300 Liter Diesel ausgeflossen. Diese wurden mit Ölbindemittel gebunden. Weitere 200 Liter, die sich noch im Tank befanden, wurden abgepumpt, sowie der aufgeplatzte Tank provisorisch abgedichtet. Seitens der Bezirksverwaltungsbehörde entschieden Mitarbeiter vor Ort, das keine Gefahr für die Umwelt besteht. Von einem privaten Abschleppdienst wurde der im Frontbereich schwer beschädigte Lkw auf den nahegelegenen Autobahnparkplatz Schwarzau am Steinfeld geschleppt und gesichert abgestellt. Von der FF Neunkirchen Stadt wurde der restliche Diesel, der während dieser Arbeiten austrat gebunden. Der Einsatz konnte gegen 12:15 Uhr beendet werden.

Fotos und Text: Einsatzdoku