Mi. Okt 20th, 2021

Am Freitag, dem 18. Oktober 2013,  fand im Weißen Saal der Grazer Burg der Festakt zur Verleihungsveranstaltung des Prädikats „Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“ statt, bei dem Unternehmen aus der Steiermark mit einem besonderen Award ausgezeichnet wurden. Diese Betriebe zeichnen sich dadurch aus, dass sie jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei freiwilligen Feuerwehren tätig sind, für Einsätze und Ausbildung dienstfrei stellen bzw. das steirische Feuerwehrwesen sowie die betrieblichen Sicherheit maßgeblich fördern.

Aus dem Bereich Mürzzuschlag wurenden die Firma

Böhler Bleche GmbH & CoKG, Mürzzuschlag

und die

Firma EKRO KRONSTEINER GmbH

ausgezeichnet.

Die Laudationes der ausgezeichneten Betriebe verlas Brandrat Rudolf Lobnig, die Dankesworte namens der ausgezeichneten Unternehmen sprach Ing. Martin Rinnhofer von der EKRO Kronsteiner GmbH in Krieglach, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.

 

Fa. Böhler Bleche GmbH & CoKG, Mürzzuschlag

 

Die Fa. Böhler Bleche GmbH & CoKG unterhält seit dem Jahre 1888 eine Betriebsfeuerwehr, die aktuell 38 Feuerwehrmitglieder aufweist. Außer dem Werksschutz für Betriebsanlagen und 480 Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, hat die Betriebsfeuerwehr auch die Aufgabe, den Ortsschutz von Hönigsberg (Ortsteil von Mürzzuschlag), wahrzunehmen.

In Alarm- oder Katastrophenfällen werden alle Mitglieder der Betriebsfeuerwehr bezahlt dienstfrei gestellt und können somit ihrer Einsatztätigkeit nachkommen. Außerdem gewährt die Geschäftsführung bezahlte Dienstfreistellungen zu Zwecken der feuerwehrspezifischen Aus- und Weiterbildung.

Fa. EKRO KRONSTEINER GmbH

 

Die Firma EKRO KRONSTEINER GmbH beschäftigt in Krieglach rund 65 Mitarbeiter (österreichweit insgesamt 75 Mitarbeiter), davon sind fünf Dienstnehmer Mitglieder von Feuerwehren. Zwei gehören der der Freiwilligen Feuerwehr Krieglach, drei der Freiwilligen Feuerwehr Freßnitz und ein Dienstnehmer gehört der Freiwilligen Feuerwehr Göstling/Ybbs an. Seitens der Firmenleitung ist es eine Selbstverständlichkeit, dass diese Feuerwehrmitglieder im Einsatzfall jederzeit das Unternehmen verlassen dürfen. Auch erfolgt im Rahmen der betrieblichen Möglichkeit die unbürokratische Freistellung der fünf Dienstnehmer, wenn es darum geht, diverse Kurse oder Ausbildungen an der Feuerwehrschule zu besuchen.

Als Lieferant der Bauindustrie, verfügt die Fa. EKRO über sehr viele Baugeräte, Unterstellungsmaterial, Pölzungsmaterial und sonstige Materialien, auf welche die Einsatzkräfte bei Großschadenseinsätzen (KHD) zurückgreifen können.

Die Geschäftsleitung zeigt sich auch überaus großzügig bei finanziellen Anschaffungen von Feuerwehrausrüstungsgegenständen. Die Firmenleitung hat für die Feuerwehr immer ein offenes Ohr und führt Übungen am Werksgelände mit den Einsatzkräften durch. Durch ihren Besuch an diversen Feuerwehrveranstaltungen, wird die Wertschätzung gegenüber der Feuerwehr sehr unterstrichen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Text und Bild: FF Pusterhofer[/box]