Mo. Okt 25th, 2021

Einen schwergewichtigen Einsatz mussten die Einsatzkräfte am Donnerstagabend (10.10.2013) auf der A2 im Wechselabschnitt bewältigen. Ein Schwertransporter mit 24 Meter länge und rund 5 Meter breite kam gegen 19 Uhr in Richtung Graz aufgrund eines Defekts Verkehrsbehindernd zum Stillstand. Der 67 Tonnen Kolloss blockierte zwei Fahrspuren. Seitens der API und der Asfinag musste eine dementsprechende Absicherung aufgebaut werden, um Folgeunfälle zu vermeiden. Gefährlich war, dass sich die Einsatzstelle in einer Rechtskurve befand. Seitens des Einsatzleiters der FF Aspang, wurde ein spezielles Bergeunternehmen aus dem steirischen Bezirk Fürstenfeld angefordert. Bei deren Eintreffen wurde das Tonnenschwere Gefährt auf die Hubbrille verladen und für den Abtransport vorbereitet. Als Schwierigkeit stellte sich das abhängen der Kardanwelle dar. Die Schrauben, die sich nicht lösten, konnten nur mithilfe eines Schweißgerätes gelockert werden, um sie folglich zu entfernen. Dieses Schweißgerät wurde von der FF Neunkirchen Stadt angefordert. Nach rund 5.5 Stunden mühevoller Arbeit gelang es den Einsatzkräften den Schwertransport bis zur nächsten Abstellmöglichleit zu schleppen, um die Fahrbahn freizumachen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]