Mi. Okt 20th, 2021

Am Abend des 15. September heizte ein 50jähriger in seiner Wohnung in Markt Piesting einen Kaminofen an. Später wurde seiner Lebensgefährtin plötzlich schlecht und sie brach im Vorraum kurz zusammen. Deshalb legte sie sich ins Schlafzimmer. Der Wohnungsbesitzer vermutete einen CO-Austritt verständigte kurz nach 20 Uhr die Feuerwehr Markt Piesting und empfing die Einsatzkräfte vor dem Stiegenhaus. Ein Atemschutztrupp geleitete die 46jährige ins Freie und nahm danach Messungen in der Wohnung vor, bei welcher eine erhöhte CO-Konzetration im Wohn- und im Schlafzimmer festgestellt wurde. Die Wohnung wurde daraufhin mittels Druckbelüfter belüftet. Als Ursache für den Giftgasaustritt konnte ein lockeres Ofenrohr festgestellt werden. Nach Ausräumen des Ofens und Nachmessungen im Stiegenhaus und den benachbarten Wohnungen, wurde das Ofenrohr fixiert und vom inzwischen eingetroffenen Rauchfangkehrer wieder freigegeben. Die Verletzte wurde inzwischen durch das Rote Kreuz versorgt und in Folge in das Landesklinkum Wiener Neustadt überstellt.

 

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos: Einsatzdoku[/box]