Do. Jul 29th, 2021

Beim Bahnhof Götzendorf (Bezirk Bruck an der Leitha) ist am Montagabend ein Klein-Lkw vom einem Zug erfasst worden. Das Fahrzeug stand zwischen den geschlossenen Schranken. Der Lenker konnte sich gerade noch rechtzeitig befreien. Der Klein-Lkw kam zwischen den geschlossenen Schranken zum Stehen. Der Fahrer konnte mit dem Fahrzeug die Gleise nicht mehr verlassen. Der Fahrer begann verzweifelt zu hupen. Ein Passant erkannte den Ernst der Lage und eilte dem Mann zur Hilfe. Er brachte den Mann in Sicherheit, nur wenige Sekunden später erfasst der Zug den Klein-Lkw und schleppte ihn mehrere hundert Meter mit. Einige Fahrzeugteile wurden auch in Richtung des Bahnhofs geschleudert und trafen dort Fensterscheiben.

Der Lenker blieb unverletzt, der Triebfahrzeugsführer musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Zug und die Gleisanlagen wurden bei dem Unfall beschädigt. Die Strecke war zwischen Gramatneusiedl und Bruck an der Leitha für mehrere Stunden gesperrt.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos: Thomas Lenger – Text: ORF NÖ[/box]