Sa. Mai 15th, 2021

In der Nacht zum 03. September wurden die Feuerwehren Bad Deutsch Altenburg und Petronell-Carnuntum zu einem Wohnhausbrand in Bad Deutsch Altenburg alarmiert. Bereits bei der Anfahrt erkannte man den Ernst der Lage und löste einen Unterabschnittsalarm aus. Durch die Vornahme mehrerer Löschleitungen unter schweren Atemschutz konnte der Brand nach mehreren Stunden bekämpft werden. So war es auch möglich gegen 2 Uhr morgens Brand Aus zu geben. Nach den Löscharbeiten wurde die Feuerwehr Hainburg/Donau alarmiert. Es wurde eine Wärmebildkamera benötigt um mögliche Glutnester in den Zwischendecken zu entdecken und diese zu bekämpfen. Nachdem keine weiteren gefährdeten Stellen entdeckt wurden, konnte man in den frühen Morgenstunden ins Feuerwehraus einrücken.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku – Chr. Schulz[/box]