Do. Jul 29th, 2021

Am Mittwochabend (28.08.2013) ist es gegen 18:30 Uhr auf der Landesstraße L137 zwischen Kirchberg am Wechsel und Ramswirt zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Lenker verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Geländewagen, kam in weiterer Folge von der regennassen Fahrbahn ab, durchbrach ein Brückengeländer, stürzte folglich über eine steile Böschung und kam in einem Bachbett auf der Beifahrerseite zu liegen. Seitens der BAZ Neunkirchen wurden umgehend die Feuerwehren Kirchberg am Wechsel, Feistritz am Wechsel und Otterthal, sowie der Notarzthubschrauber C3, ein RTW des RK Aspang, ein RTW des RK Gloggnitz und die Polizei in Marsch gesetzt.

 

Beim Eintreffen am Einsatzort befanden sich beide Verletzten noch im Fahrzeug. Vor der Menschenrettung wurde der Geländewagen gesichert, um eine schonende Rettung der Personen zu gewährleisten. Während der Beifahrer rasch aus dem Pkw gerettet werden konnte, und folglich vom RTW Gloggnitz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Neunkirchen gebracht wurde, gestaltete sich die Rettung des Lenkers deutlich schwieriger. Vor der Rettung aus dem Fahrzeug musste die schwer verletzte Person vom Notarzt noch im Fahrzeug stabilisiert werden. Mittels Schaufeltrage wurde der Lenker aus dem Fahrzeug gerettet und über eine steile Böschung zum Notarzthubschrauber gebracht. Der Mann wurde vom C3 nach der Erstversorgung vor Ort mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen. Nach der polizeilichen Freigabe wurde das Unfallfahrzeug mittels Kranfahrzeug der FF Aspang aus dem Bachbett geborgen und von der Unfallstelle verbracht. Der Einsatz konnte nach rund 2 Stunden beendet werden. Die Unfallursache ist noch unbekannt.

 

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]