Di. Okt 19th, 2021

Am Freitag, 09.08.2013 wurden die Feuerwehren im Bereich Mürzzuschlag auf Grund der schweren Niederschläge schwer gefordert. Bereits vor 15.00 Uhr wurden die ersten Feuerwehren nach Starkregen mit Hagel zu einer Unzahl von Einsätzen gerufen. Der Einsatzgrund überflutete Straßen und Keller, sowie Murenabgänge und Bäche die über die Ufer traten. So musste im Gemeindegebiet Stanz i. M. die Landesstraße auf den Schanzsattel auf Grund der Überflutungen komplett gesperrt werden. Im Ortsgebiet Veitsch wurde der Vorplatz, sowie einige Keller überflutet. In Krieglach wurden zahlreiche Unterführungen überflutet und in Rittis kam es zu einer Verklausung eines Seitenbaches. Auch in den anderen Ortschaften entlang der Mürz war immer das gleiche Schadensbild für die Einsatzkräfte. Besonders eine schwere Verklausung im Bereich eines Bachlaufes neben der B 23 forderte die Einsatzkräfte in Krampen. Bei einem Murenabgang im Gemeindegebiet von Neuberg war ein Reisebus betroffen. Auf diesen stürzte in Folge auch noch ein Baum. Alle Insassen konnten selbst aus dem Bus aussteigen. Die Betroffenen wurden in das Rüsthaus Krampen gebracht, wo man sie mit heißen Getränken versorgte. Gegen 21.00 Uhr hat sich die Lage einigermaßen entspannt – leichter Regen hält noch an. Stand 19.00 Uhr: 21 Feuerwehren mit 417 Mann und 63 Fahrzeugen, sowie mehrere Bagger, Traktoren, LKW´s und Notstromaggregat mit Pumpenanhänger von Bereichsstützpunkt im Einsatz.

 

[box type=“note“ style=“rounded“]Text: FF Pusterhofer – Foto: BFV Mürzzuschlag[/box]