So. Feb 28th, 2021

Am 24.07.2013 um 16:44 Uhr wurde die Feuerwehr Steyregg zu einer Personensuche am Pleschingersee alarmiert. An der Einsatzstelle teilte ein Badegast den Einsatzkräften mit, dass ein Mann während dem Schwimmen plötzlich unterging und nicht mehr auftauchte. Seitens der Feuerwehr begaben sich umgehend mehrere Taucher ins Wasser um den Mann zu suchen. Unterstützt wurden die Feuerwehrtaucher bei Ihrer Suche durch Mitglieder der Wasserrettung. Nach geraumer Zeit konnten die Taucher den 69-jährigen Mühlviertler leblos unter Wasser ausmachen, ihn ans Ufer bringen und dem Notarztteam übergeben. Der Rettung gelang es nach einiger Zeit der Reanimation den leblosen Mann ins Leben zurückzuholen. Anschließend wurde der Verunfallte vor Ort in künstlichen Tiefschlaf versetzt und in das Krankenhaus gebracht. Die anwesende Ehefrau wurde währenddessen vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut. Nachdem die aufgebauten Absperrungen wieder demontiert waren, konnten die Kräfte der Feuerwehr Steyregg, Berufsfeuerwehr Linz und der Österreichischen Wasserrettung wieder einrücken. Somit waren die Kräfte der Feuerwehr Steyregg um 18:20 Uhr wieder einsatzbereit im Feuerwehrhaus.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Steyregg[/box]