Sa. Mai 15th, 2021

Sonntag, 21. Juli 2013 – 19:20 Uhr die Mitglieder der FF Fischamend werden zu einem Flurbrand auf den Königsberg alarmiert. Kurz darauf verlässt Tank 1 das Feuerwehrhaus und begibt sich zum Brandort. Schon während der Anfahrt wurde klar, dass mehrere Feuerwehren benötigt werden. Somit wurde der Unterabschnitt (Kleineusiedl, Schwadorf und Rauchenwarth) sowie die Feuerwehren Enzersdorf/Fischa, Margarethen am Moos, Maria Ellend und Schwechat angefordert. Durch das rasche eingreifen der ausgerückten Feuerwehren konnte ein übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Waldstück verhindert werden. Zur genaueren Lageurkunde wurde von der Polizei, der Polizeihubschrauber angefordert um das Waldstück auch von oben inspizieren zu können. Gott sei Dank stellte sich beim Überflug heraus, dass das Waldstück von den Flammen verschont wurde. Von der örtlich zuständigen Feuerwehr Enzersdorf/Fischa wurde das zerteilen der bereits gepressten Strohballen veranlasst und eine Brandwache bereitgestellt. Die FF Fischamend stand mit fünf Fahrzeugen bis ca. 22:00 Uhr im Einsatz.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Fischamend / Thomas Lenger / Monatsrevue[/box]